8. Folgen des Ersten Weltkriegs

1. Menschenverluste
Als erstes sollte man die Menschenverluste benennen. Der Erste Weltkrieg forderte ca. 15 Mio. Todesopfer. Hier eine Übersicht wie viele Menschen jedes Land verlor.




2. Materielle Schäden

Die kriegsbedingten materiellen Schäden sind gewaltig: Es sind ganze Landstriche zerstört worden, vor allem in den besetzten Gebieten, wie Frankreich, Polen, Belgien und Russland. Ganze Städte wurden zerstört. Zu den materiellen Schäden gehörten auch die Verluste an Kriegsmaterial und die kriegsbedingten Produktionsausfälle.




3. Wirtschaftliches Chaos

Finanziell waren Besiegte wie Sieger durch die hohen Kriegskosten ruiniert und die Ausbeutung der besetzten Gebiete. Bei Deutschland endete das Ganze in einer kathastrophalen Inflation durch die Kriegsfinanzierung und die Reparationszahlungen.

4. Sturz der Monarchen

Die revolutionären Bewegungen führten zum Sturz der Monarchen.
Wilhelm II dankte am 10.11.1918 ab, der russische Zar schon am 15.03.1917, der österreichische Kaiser Karl I dann am 11.11.1918. Durch den Aufstand der Jungtürken 1922 wurde die türkische Monarchie gestürzt und darauf folgte die Ausrufung der türkischen Republik durch Kemal am 29.10.1923.




Hier ein Zeitungsartikel nachdem

Wilhelm II abgedankt hatte
























5. Territoriale Veränderungen
    Hier im Vergleich vor und nach dem ersten Weltkrieg:

Vor dem ersten Weltkrieg (1914)


Nach dem Ersten Weltkrieg (1923):



6 .Weltmacht USA

Das einzigste Land, das wirklich Nutzen aus dem Ersten Weltkrieg ziehen konnte, war die USA. Der Aufstieg der USA zur Weltmacht wurde wirtschaftlich durch Lieferung von Kriegsmaterial an die Alliierten und politisch durch das kriegsentscheidende, militärische Eingreifen der USA  in Europa ab April 1917 beschleunigt. Auch wird der Aufstieg zur Weltmacht durch die Auflösung der Britischen Empires und dessen Umwandlung in die freiwillige Vereinigungen ehemaliger Kolonien, das Commonwealth of Nations.



 
7. Anti-Kriegs-Bewegungen

Nach den schrecklichen Ereignissen und Bedingungen wollten viele nur eins: Frieden. Und das am besten für immer. Es entstanden Anti-Kriegs-Bewegungen in vielen Ländern, Abrüstungskonferenzen und der Völkerbund 1919. Die
Friedensbewegung waren in Deutschland durchaus hörbar, aber mit zunehmenden Schwierigkeiten in der Weimarer Zeit war die Gruppe, die auf Rache sann, deutlich größer.


8. Aufstieg totalitärer Regime

Durch das wirtschaftliche und politische Chaos kamen totalitäre Regime an die Macht, von links (russische Revolution 1917) und von rechts (Mussolini 1922, Hitler 1933).


Zusammenfassendes Schaubild



Zeitungsartikel aus franz. Sicht:






Endlich ist der Krieg vorbei, aber was kommt danach und welche Folgen brachte er mit sich ???

Endlich erkennen die Alliierten nach langem hin und her, das Deutschland der Verursacher aller Meschenverluste, Materialschäden und Konflikte und aller anderen Kriegsfolgen war.
Der Krieg hat nicht nur menschliche Verluste gefordert, allein Frankreich hat 1,3 Millionen Streitkräfte und ca. 600 000 Zivilisten verloren, sondern auch materielle Schäden und ein wirtschaftliches Chaos verursacht. Doch trotz dieser ganzen Verluste haben wir den Krieg gewonnen.
Daher fordern wir Franzosen das Deutschland uns Kriegsentschädigung von ca. 200 Milliarden zahlt und uns in den nächsten Jahren ein Großteil ihrer Rohstoffe abgibt und zudem uns Elsaß Lothringen wieder zurück gibt, da wir am meisten Kriegsschäden erleiden mussten und noch heute erleiden. Außerdem fordern wir das Deutschland nie wieder ein Bündnis mit Österreich-Ungarn eingehen darf.
Und nun hoffen wir,  in Zukunft auf eine bessere Zusammenarbeit der Nationen zur Gewährleistung von Frieden und Sicherheit
.