7. Widerstand

Hitlers Ziele nach seiner Machtergreifung waren  eine möglichst homogene Rasse und Volksgemeinschaft zu schaffen. Das gelang ihm auch ziemlich gut durch die Gleichschaltung und die massive Propaganda. Trotz allen Maßnahmen stieß die NSDAP teilweise auf Widerstand in der  Bevölkerung gegen den Hitler mit harter Bestrafung auch oft bis zum Tod vorging.


Man unterscheidet dabei zwischen verschiedenen Arten von Widerstand:
Resistenz: Unempfindlichkeit/keine Akzeptanz der nationalsozialistischen Ideologie (KPD,SPD,Katholiken)
Opposition: Wiederspruch gegen Teile des NS-Regimes (Kirchen gegen Ermordung der Behinderten)

Widerstand: Aktive Handlung zum Sturz des NS-Regimes (Attentat 20. Juli 1944)

1. KPD

Die kommunistische Partei Deutschland (KPD) war einer der Hauptfeinde der NSDAP. Die KPD verfolgte eine ganz andere Weltanschauung und Ideologie wie die NSDAP. Sie versuchte sich organisiert gegen die NSDAP zu wehren. Viele Mitglieder wurden jedoch verhaftet und ermordet.

2. SPD
Auch die SPD lehnte die nationalsozialistische Denkweise strikt ab. Jedoch wehrten sich nur sehr wenige Mitglieder der SPD in Aktionen oder Organisationen gegen die Nationalsozialisten.

3. Evangelische Kirche
Die evangelische Kirche wies den Führungsanspruch der Nationalsozialisten gegenüber der evangelischen Kirche und den Arierparagraphen ab. Zwar versuchten sie die nationalsozialistische Ideologie mit dem Evangelium in Einklang zu bringen, trotzdem blieb ein Erfolg aus. Auch wehrte sich die Kirche wenig gegen den Nationalsozialismus.

4. Katholische Kirche
Mit dem Konkordat zwischen dem Deutschen Reich und dem Vatikan gelingt es Hitler viele geistliche auf seine Seite zu bringen. Jedoch halten sich die Nationalsozialisten nicht an dieses Konkordat und so wenden sich viele Bischöfe und Geistliche gegen ihn. Während des Krieges werden viele geistliche in Konzentrationslager gebracht. 

5. Liberale/Konservative
Nur wenige Liberale und Konservative waren gegen Hitler, viele unterstützten ihn sogar. Sehr wenige wehrten sich offen gegen den Nationalsozialismus

6. Attentatsversuche
Viele Gegner planen Hitler durch Attentate zu töten. Insgesamt kennt man heute 40 solcher Versuche. Jedoch scheiterten alle an den Sicherheitsvorkehrungen oder an technischen Schwierigkeiten. Es sind vor allem zwei Attentate bekannt: Das Stauffenberg Attentat und der Attentatsversuch von Gregor Elser.

7. Umsturzbesterbungen bis 1943
General Ludwig Beck entschloss sich, nach seiner Erkenntnis, dass er keinen Einfluss auf militärische Handlungen hat, zum Sturz nationalsozialistischen Führung. Er konnte zwar ein paar Offiziere für sich gewinnen, doch gelang es ihm auch nicht.

8. Kreisauer Kreis
Der Kreisauer Kreis ist eine Gruppe von oppositionell gesehnter Männer und Frauen aus unterschiedlichen sozialen Schichten, welche sich öfters trafen. Ziel der Kreisauer ist es, dem nationalsozialistischem Regime ein Ende zu setzen und ein Neuanfang zu planen. Auch einige von ihnen ließen ihr Leben im Kampf gegen den Nationalsozialismus

9. Rote Kapelle

Als „Rote Kapelle“ werden verschiedene Gruppen zusammengefasst, die im Zweiten Weltkrieg Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten. Dazu gehörten deutsche Freundeskreise um Harro Schulze-Boysen und Arvid Harnack in Berlin und untereinander nicht oder nur lose verbundene Gruppen und Einzelpersonen mit Kontakten zur Sowjetunion. Die Methoden ihres Kampfes gegen den Nationalsozialismus sind vielfältig.

 

10. Die Weiße Rose
Im Juni 1942 wurde die Widerstandsgruppe "Die weiße Rose" gegründet, sie bestand bis zum Februar 1943. Die Mitglieder der Weißen Rose verfassten, druckten und verteilten unter Lebensgefahr Flugblätter, in denen zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus aufgerufen wurde. Viele Mitglieder wurden verhaftet und getötet.


11. Jugendopposition
Hitler verbot sofort nach seiner Machtübernahme alle Jugendorganisationen und zwang die Jugendliche bzw. Kinder zur Teilnahme am  deutschen Jungvolk, dem Bund deutscher Mädel oder der Hitler Jugend. Trotzdem entstehen Gruppen die Auseinandersetzungen mit Angehörigen der Hitler Jugend suchten, Nur sehr wenige bekämpfen das Regime aktiv.

12. Die Juden
In Hitlers Augen sind die Juden wie Ungeziefer. Nach seiner Machtübernahme betrieb er zuerst massive Propaganda gegen die Juden, später geht Hitler auch mit Gewalt gegen die Juden vor. Einige Juden gruppierten sich zu Organisationen, welche auch mit Gewalt gegen den Nationalsozialismus vorgingen, Jedoch ohne Erfolg. Das Ergebnis dieses Widerstands waren tausende Tote und Verhaftete.